Wenn man sich für die Königsdisziplin der Arbeit mit Hunden, die Rettungshundearbeit, interessiert und dabei virtuell durch die Republik streift, wird man an vielen Stellen fündig.

Es gibt Rettungshundestaffeln, die sich in verschiedensten Verbänden organisieren oder als freie Staffeln tätig sind. Allen gemein ist in der Regel ein Gedanke:
Hilfestellung bei der Rettung vermisster Personen zu leisten und damit Menschenleben retten zu wollen.

Um dieses gemeinsame Ziel zu erreichen und um ein kooperatives Miteinander mit Staffeln verschiedenster Couleur und Zugehörigkeit aufzubauen, haben sich Anfang 2007 einige Rettungshundeführer zusammengefunden und die Rettungshundestaffel Isar-Ost gegründet, um sich mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten zu ergänzen und dieses gemeinsame Ziel zu erreichen.

Dieses geschieht seitdem,

  • mit Spaß an der gemeinsamen Sache,
  • ohne selbstauferlegte Zwänge,
  • ohne Selbstdarstellung und Eitelkeiten,
  • aber mit offenen Armen gegenüber allen Verbänden und Hilfsorganisationen, die auf dieses gemeinsame Ziel hinarbeiten.

Aktuell leisten 8 Rettungshundeteams plus etliche Helfer bei uns ihren aktiven Beitrag für dieses Ziel.
Einsatzgebiet ist das südostwärtige Oberbayern sowie das gesamte Niederbayern (mit Ausnahme des bayer. Waldes)

[unsere teams] [die newbies] [die ehemaligen]